Oben

Radionuklidproduktion

Heißzellen für die Herstellung von Radioisotopen

Eckert & Ziegler ist Spezialist für maßgeschneiderte Radionuklid-Handling- und Produktionsanlagen für verschiedene Radionuklide in nuklearmedizinischen und nicht-medizinischen Bereichen. Sowohl eigenständige Systeme für Prozessschritte als auch komplexe Anlagen für die Produktion im kommerziellen Maßstab werden von unserem Expertenteam realisiert.

Key Features

Zu unseren Hauptanwendungen gehören Produktionslinien für 99Mo/99mTc-Generatoren, die Herstellung von 131I aus bestrahltem TeO2 und radioaktiv umschlossene Quellen für die zerstörungsfreie Prüfung, wie 192Ir.

Details

Als Spezialist für maßgeschneiderte Radionuklid-Handling- und Produktionsanlagen bieten wir ein breites Spektrum an Heißzellen für gängige Radionuklide in der Nuklearmedizin, entsprechende Radiopharmazeutika und darüber hinaus. Unser Portfolio umfasst Anlagen für Alpha-, Beta- und Gammastrahler. Ihre Dimensionen und Kapazitäten sind genau definiert und an die Bedürfnisse der Nutzer angepasst. Die Bereitstellung von vollständig GMP-konformen Lösungen ist möglich.

Projekte reichen von eigenständigen Modulen zur Abtrennung von Radionukliden aus bestrahltem Targetmaterial (wie das Kamadhenu-System zur elektrochemischen Abtrennung von Y-90 aus einem Sr-90-Stock) bis hin zu kompletten Produktionsanlagen, die die Ausrüstung und die entsprechenden Heißzellen für die kommerzielle oder industrielle Produktion von Radionukliden oder Radiopharmazeutika umfassen. Wir bieten Komplettlösungen für Produktionslinien für Mo-99/Tc-99m-Generatoren im aseptischen Ladeverfahren (20-50 Stück pro Charge) sowie Großproduktionslinien mit Säulensterilisationstechnik für eine Chargengröße von 100-350 Stück. Darüber hinaus sind aufgerüstete aseptische Beladeanlagen für mehr als 100 Stück pro Charge verfügbar.

Eckert & Ziegler realisiert auch Produktionsanlagen für I-131 aus reaktorbestrahlten Targets aus TeO2. Diese Anlagen können mit unterschiedlichen Abschirmdicken ausgestattet werden, um mittlere bis hohe Aktivitäten des bestrahlten Materials aufnehmen zu können.

Für die Handhabung des I-131 und des I-131-haltigen Materials werden fortschrittliche Strahlenschutzeinrichtungen wie lokale Aktivkohlefilter eingesetzt. Stark abgeschirmte Heißzellen mit kompletter Produktionsausrüstung einschließlich der Abgasbehandlung für die Herstellung von Mo-99 aus gespaltenem U-235 gehören ebenfalls zum Lieferumfang. Die anspruchsvolle Aufgabe des laufenden Übergangs von hochangereichertem Uran (HEU) zu niedrigangereichertem Uran (LEU) als Zielmaterial wird mit effektiven technischen Lösungen realisiert. Produktionsanlagen für weitere Radionuklide und sogar geschlossene Strahlenquellen sind ebenfalls verfügbar.

Die technische Ausrüstung von Eckert & Ziegler wird mit langjähriger Erfahrung im Umgang mit radioaktivem Material entwickelt. Heißzellen und Geräte werden an die speziellen Anforderungen des Kunden angepasst. Darüber hinaus liefern wir Unterstützung durch Beratung beim Aufbau und der Einrichtung neuer Produktionsstätten, wie auch bei der Integration neuer Produktionslinien in bereits bestehende Anlagen. Die notwendigen Vorkehrungen für Strahlenschutz und GMP-Konformität werden dabei stets mit höchster Priorität behandelt.

Beispielprojekte

In den vergangenen drei Jahrzehnten wurden zahlreiche Projekte realisiert, darunter:

  • Anlage zur Herstellung von Mo-99 durch Spaltung
  • Produktionsanlagen für Tc-99m/Ga-68-Generatoren
  • I-131-Produktionsanlage und Abfüllsystem für Kapseln und Lösungen
  • Produktionsanlagen für I-123/I 124/I 125
  • Produktionsanlagen für Y-90 und Lu-177
  • Industrielle Produktion von Ir-192-Quellen für die Radiographie

Prozesse und Dienstleistungen

Eckert & Ziegler ist bestrebt, die bestmögliche Lösung für Ihren Prozess und Ihr Projekt zu liefern. Deshalb bieten wir zusammen mit unseren Heißzellenanlagen verschiedene Dienstleistungen für die Einrichtung von Anlagen in neuen oder bestehenden Räumlichkeiten an. Dazu gehören neben der Beratung und Unterstützung bei der Ermittlung von Raum-, Reinraum-, Hilfs- und speziellen Zusatzanforderungen sowie Material- und Personalflussplänen, auch Effektivitätstests, Messungen und die Anpassung von Abschirmungen und Bleiglasfenstern an Ihre Anwendung.
Darüber hinaus bieten wir Ihnen Mustermodelle in Originalgröße zur Erprobung des funktionalen Handlings wie auch spezielle kombinierte Transport- und Andocklösungen für die Ein- und Ausschleusung von radioaktivem Material in die Heißzelle. Ein engagierter Projektmanager unterstützt Sie vom ersten Kontakt über die Konstruktion, Installation und Schulung bis hin zu Service und Erweiterung Ihrer Anlage.

Fragen zum Produkt?

Isotope Technologies
Dresden GmbH
Rossendorfer Ring 42
01328 Dresden
Germany

+49 35 12 66 34 0
+49 35 12 66 34 10
Der Medical-Newsletter Abonnieren und auf dem Laufenden bleiben

Möchten Sie die neuesten Informationen zu unseren Produkten und aktuellen Entwicklungen erhalten? Möchten Sie über anstehende Veranstaltungen informiert werden? Unser Newsletter wird regelmäßig verschickt und Sie können ihn jederzeit wieder abbestellen.

Bitte wählen Sie mindestens einen Themenbereich.

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner